Embedded Java, überall. Nach der Smart-Phone und Tablet-Revolution ist längst die nächste technologische Stufe der Entwicklung erklommen: Das Internet-der-Dinge, Daten und Dienste ist längst Alltag in immer mehr Unternehmen.

Erinnern Sie sich? Noch vor zehn Jahren diskutierte Deutschland über die Einführung der Lkw-Maut und - aus heutiger Sicht: riesige - „On-Board-Units“, die jeden Kilometer Autobahn erfassen sollten. Absurd?

Heute sind winzige GSM-Chips in der Lage, ein Vielfaches an Information zu liefern.

Anlagenreparaturen, fehlendes Material, ungeplante Stopps, Tests oder Rüstzeiten belasten Unternehmen von jeher. Gut, wenn die Technik da als Frühwarnsystem agiert und einschreitet, ehe es dazu kommt. Kein Wunder, dass dezentrale und selbststeuernde (Maschinen-)Kommunikation längst flächendeckend eingesetzt wird:

Kleinste Sensoren überwachen penibel auch die scheinbar nebensächlichste Veränderung von immer mehr Systemen. „Embedded Systems“ und „Computer Integrated Manufacturing“ (CIM) an sich sind nicht neu - allerdings: Sinkende Speicherkosten, Big Fast Data, der branchenübergreifende Datenaustausch, Cloudlösungen, sogenannte Cyber-Physical-Systems mit intelligenten oder smarten Mess- und Endgeräten, der Trend zur Mobilität und Social Media-Nutzung, jede einzelne Technologie mit immer größerer Benutzerfreundlichkeit, all das lässt Unternehmenslenker und Vordenker aufhorchen.

Willkommen, Industrie 4.0?

Wo vormals gekapselte Technologien verschmelzen, ist die „Smart Factory“ mit sensorgestützten Produktionssystemen und der Echtzeit-Verarbeitung von Datenfluten nicht weit. Die Frage ist nur: Wie am besten aufbauen?

  • Welchen Mehrwert bieten selbststeuernde, wissensbasierte, sensorgesteuerte Produktionssysteme?
  • Welche IT-Architektur vereint Benutzerfreundlichkeit und „Industrie 4.0“ am besten?
  • Wie profitiert der Mittelstand von Cyber-Physical-Systems heute?
  • Warum sollte man den Zug Richtung „Industrie 4.0“ auf keinen Fall verpassen?

Informieren Sie sich in diesem Webcast von COMPUTERWOCHE in Zusammenarbeit mit Oracle.
 

Die Sprecher des Webcasts:
Helene Lengler
Vice President Sales Fusion Middleware & Engineered Systems Europe North
ORACLE Deutschland B.V. & Co. KG
Dr. Michael Weiß
Senior Advisor
Experton Group
Detlef Korus
Moderator
Freier Journalist, für COMPUTERWOCHE
 
Hinweis: Sie müssen sich einmalig registrieren, um an diesem Webcast teilnehmen zu können. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihre Daten aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht automatisch von früheren Registrierungen übernehmen können. Nach Eingabe Ihrer Registrierungsinformationen geben Sie bitte im nebenstehenden Feld Ihre E-Mail-Adresse ein, um zum Webcast zu gelangen. Vielen DANK!
 E-Mail Adresse:
 Login

Anrede*
Nachname*
Vorname*
E-Mail Adresse*
Telefonnummer (berufl.)*
Firmenname*
Adresse 1*
Adresse 2
Stadt*
Postleitzahl*
Land*
Welche Bezeichnung umschreibt Ihre berufliche Position am ehesten?:*
In welcher Abteilung sind Sie in Ihrem Unternehmen beschäftigt?*
Wie viele Mitarbeiter sind in Ihrem Unternehmen beschäftigt?*
Sie müssen Javascript und Cookies aktivieren, um die Registrierung abzuschließen. Klicken Sie hier für Hilfe.


Hinweis
Einverständniserklärung
 Ich habe obigen Hinweis gelesen und stimme der Erhebung, Verarbeitung, Nutzung und Weitergabe meiner im Registrierungsformular angegebenen Daten zu. Meine Einwilligung bezüglich Oracle kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft schriftlich per E-Mail über folgende Kontaktdaten widerrufen: webcasts@idgmedia.de*

Wir möchten Sie in diesem Zusammenhang auf unsere Datenschutzerklärung hinweisen.
 
Please enable Cookies in your browser before registering for the webcast.
 
*Pflichtangaben